suesse onigiri mit marmeladenfüllung

Süße Onigiri: Milchreispäckchen mit Marmeladenfüllung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4 Bewertung(en). Hinterlasse auch eine Bewertung.

Onigiri – die herzhaften Reisbällchen sind in Japan eine beliebte Zwischenmahlzeit. Mit Milchreis und einer Füllung aus Marmelade machen wir daraus einen fruchtigen Snack und finden: Auch süße Onigiri schmecken super lecker!

Onigiri gibt es in Japan an jeder Straßenecke. Sie sind so etwas wie die japanischen Pausenbrote und bestehen aus Sushi-Reis, der mit Fisch oder Gemüse gefüllt wird. Umhüllt werden sie von einem Nori-Algenblatt, das sie frisch hält und zu einem praktischen Snack zum Mitnehmen macht. Unsere Variante aus Kokos-Milchreis wird mit Schwartau Fruttissima gefüllt. Diese ist besonders fruchtig und passt perfekt zum cremigen Milchreis. Das Ergebnis: Süße Onigiri, die bestimmt auch in Japan gut ankommen würden!

Zutaten

  • Für 4 Portionen:
  • 300 g Milchreis
  • 550 ml Kokosmilch
  • 1 Prise Salz
  • Schwartau Fruttissima in verschiedenen Sorten (z.B. Kirsche, Waldfrucht, Aprikose)
  • 100 g weißer Sesam
  • 50 g schwarzer Sesam
  • Außerdem:
  • Dreiecksform (Onigiri-Form)

Weitere Infos

  • Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (plus 30 Minuten Ziehzeit)
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Nährwerte: pro Portion ca. 477 kcal/1.998 kJ, 13 g Eiweiß, 17 g Fett, 67 g Kohlenhydrate
Mehr anzeigen

So macht ihr süße Onigiri:

  1. Milchreis, 160 ml Wasser und Kokosmilch mit einer Prise Salz in einem Topf zum Kochen bringen und 15-20 Minuten köcheln. Sobald ein Großteil der Flüssigkeit verkocht ist, den Topf vom Herd nehmen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Gelegentlich umrühren und abkühlen lassen.
  1. Die Dreiecksform bis zur Hälfte mit Milchreis füllen. In die Mitte eine Mulde drücken und diese mit einer Sorte Schwartau Fruttissima füllen. Anschließend weiteren Reis daraufgeben, die Form schließen und festdrücken.
  1. Die beiden Sesamsorten vermischen. Das Milchreispäckchen aus der Form lösen und im Sesam wenden. Mit dem restlichen Reis ebenso verfahren, dabei die Marmeladensorten variieren.

Tipp: Wenn ihr die süßen Onigiri in Frischhaltefolie wickelt, sind sie auch prima für den Transport geeignet und lassen sich wie der originale japanische Snack unterwegs genießen.

Kommentare

Unsere Netiquette