Brownies mit Himbeer-Topping

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en). Hinterlasse auch eine Bewertung.

Die liebe Bloggerin Svenja von www.mahltiet.com bringt es auf den Punkt, wenn sie schreibt: „Es gibt doch nichts Schöneres als den kleinen, feinen Abschluss.“ Die Rede ist von Nachtisch, Dessert oder einfach: die süße Kleinigkeit zum Abschluss, auf die man sich von Anfang an am meisten freut.

Unter der Woche – das kennen die meisten – ist kaum Zeit für ein ausgiebiges Frühstück in großer geselliger Runde. Die einen müssen schnell zur Arbeit, die anderen pünktlich in die Schule. Da reicht die Zeit häufig nur für ein Marmeladenbrot mit einer Tasse Kaffee oder Tee. Zum Glück gibt es ja die Wochenenden, um sich mal wieder ordentlich Extra-Zeit für das Frühstück zu nehmen – und das gerne mit einem Genuss-Highlight. Wir möchten euch Svenjas leckeres Frühstücks-Highlight präsentieren: Brownies mit Himbeer-Topping. Klingt verführerisch lecker und versüßt euch garantiert das Frühstück.

Zutaten

  • Rezept für 8 Brownies:
  • Für den Teig:
  • 250 g Butter (leichte Joghurtbutter tut es auch)
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 80 g Kakaopulver
  • 65 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • 250 g Speisequark
  • 250 g Mascarpone
  • 1 EL Puderzucker
  • 1/2 Bio-Limette
  • 250 g Himbeeren
  • ein paar Brombeeren
 

Weitere Infos

  • Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten (plus 25 Minuten Backzeit)
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Nährwerte: pro Brownie ca. 751 kcal/ 3144 kj, 14 g Eiweiß, 54 g Fett, 46 g Kohlenhydrate
Mehr anzeigen

Und so bereitet ihr die Brownies mit Himbeer-Topping zu:

  1. Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine eckige Springform mit Backpapier auslegen oder einfetten.
  2. Die Zartbitterschokolade zerkleinern und mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen lassen. Die Schokoladenmasse etwas abkühlen lassen und erst dann nach und nach das Mehl mit dem Backpulver, dem Zucker und dem Kakaopulver sowie nach und nach die Eier dazugeben. Die Masse gut vermengen und die Eier gründlich verquirlen.
  3. Den Teig in die Springform geben, alles gleichmäßig verteilen und 20 bis 25 Minuten im Ofen backen.
  4. Die Browniemasse nach der Backzeit abkühlen lassen.
  5. Für die Creme den Quark mit der Mascarpone vermengen, Puderzucker und etwas Limettensaft dazugeben.
  6. Die Creme auf der Browniemasse verteilen und mit den gewaschenen Früchten garnieren.
  7. Für das Topping die Schwartau Extra Himbeere mit frischen Himbeeren und etwas Holunderblütensirup pürieren. Auf oder neben dem Brownie servieren.

Wer nach weiteren Koch- und Backinspirationen sucht, sollte unbedingt mal auf Svenjas Instagram-Kanal vorbeischauen.

Aber nun wünschen wir euch erst einmal viel Spaß beim Nachbacken dieser sündhaft leckeren Brownies.

Kommentare

Unsere Netiquette