Für Schwartau Extra verwenden wir ausschließlich Erdbeeren von deutschen Vertragsbauern, mit denen wir eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten – für den besten Fruchtgeschmack.

Lernen Sie einen unserer Vertragsbauern kennen:

Vom Feld ins Glas

ExtraFruchtwissen

  • Die heute bekannten großfruchtigen Erdbeeren entstanden vor etwa 250 Jahren. Vorher waren nur die kleinen, aromatischen Walderdbeeren bekannt.
  • Im New Yorker Central Park hat Yoko Ono in Gedenken an ihren Mann John Lennon die „Strawberry Fields“ anlegen lassen. Vorbild ist der Beatles-Song „Strawberry Fields Forever“.
  • Ihren Ruf als Verführerin und Symbol erotischer Sinnenfreuden bestätigte der französische Dichter Francois Villon mit seinem Gedicht „Ich bin so wild nach Deinem Erdbeermund“, bereits im 15. Jahrhundert.  
  • Sogar Friseure setzen den Früchten indirekt eine Art Denkmal. Blonde Frauen, deren Haare rötlich schimmern, werden als Erdbeerblondinen bezeichnet.

Die Schwartau
Erdbeere

  • Rot, reif, prall, saftig und intensiv duftend
  • Innen und außen gleichmäßig durchgefärbt
  • Süß-saurer Geschmack

    Saison

    Ausschließlich handgepflückt

    Wissen

    • Jeder Bundesbürger genießt etwa 3,5 Kilogramm im Jahr – ziemlich viel für die kurze Saison.
    • Erdbeeren gehören zu den Rosengewächsen und sind keine Beeren, sondern Scheinfrüchte. Das rote Fruchtfleisch bildet sich aus der verdickten Blütenachse. Die eigentlichen Früchte bzw. Samen sind die winzigen grüngelben Nüsschen, die in den Vertiefungen auf der roten Haut sitzen, weshalb die Erdbeere streng genommen zu den Sammelnussfrüchten zählt.
    • In ihrem Fruchtfleisch vereinen Erdbeeren über 300 Aromen. Es gibt etwa ein Dutzend Geruchsstoffe, die den Geschmack der Erdbeere maßgeblich prägen – dabei spielt der Aromastoff „Furaneol“ die Hauptrolle.
    • Ihr hoher Vitamin-C-Gehalt (60 mg/100 g) macht frische Erdbeeren zu einer ernsthaften Konkurrenz für Zitronen und Orangen - diese liefern nur etwa halb so viel des Vitamins.